eine oberflächliche dressur ist ausdruck augenblicklicher manipulation und konditionierung. nur tiefgreifende überzeugungsarbeit und echte führungsqualitäten widerspiegeln eine nachhaltige, geklärte beziehung zwischen mensch und hund.
gerne unterstütze ich sie dahin, diesen unterschied selber zu erleben...

antonia schröder

inhaberin / betreuerin / instruktorin

 

nach natural dogmanship® gelebte leidenschaft & liebe für hunde

ein herz für menschliche & hündische anliegen

langjährige praxis

wissenschaftlich fundierte ausbildung sowie weiterbildungen
  • ausbildung zur tierbetreuerin FBA / hund
  • natural dogmanship® instruktorin lizenz
  • HEB (hunde erziehungs beraterin) zertifikat
  • treibball trainerin zertifikat
  • SKN ausbildnerin zertifikat

vierbeinige begleiter

paradiesisches kleinod "munistein"

versicherung

vierbeinige begleiter

gentleman

obwohl gent am 2. dezember 2012 gestorben ist, möchte ich ihn – ein wahrhafter engel im pelz eines schäferhund(?)-mischlingsrüden – hier an erster stelle nennen, denn:
gent war 9 (leider zu kurze) jahre lang mein nord, mein süd, mein ost, mein west, und nur die zeit lehrte mich, mich ohne ihn zu orientieren. auch heute bleibt gent mein leitender stern, war er mir doch zu lebzeiten nicht nur kompass sondern auch wegbereiter: es ist ihm nicht nur die gründung des «hundihotel»’s, sondern auch die geburt der «natural dogmanship® hundischule luzern» zu verdanken.
in den jahren davor, in denen mich eine deutsche jagdterrier hündin begleitete, wurde ich nie vor die frage gestellt, wer meinen hund während meiner abwesenheit betreuen würde. um die niedliche “ziesel” rissen sich nämlich all meine bekannte – nicht zuletzt auch dank ihrer portablen grösse und ihres äusserst kompatiblen und robusten charakters. zudem interessierte sie sich einen deut für hunde und bevorzugte die gesellschaft von menschen – vielleicht gerade weil sie jedes herz im nu eroberte.
gent hingegen war das pure gegenteil: er war sehr gross; so sehr er hunde liebte, genauso weit war der bogen, den er um fremde menschen machte; und er bedurfte in den anfangszeiten eines penibelst behutsamen umgangs...
in dem ersten jahr mit gent wurde mir schlagartig klar, dass ich unmöglich die einzige hundehalterin sein könnte, die vor einem solchen dilemma steht, nicht mehr zu wissen, wem der hund anzuvertrauen sei. die idee, ein «hundihotel» zu erschaffen, ward geboren...
gent war nicht nur der wegbereiter, sondern er wuchs auch zu einem unersetzbaren helfer in der hundepension heran. er wirkte mit seinem einvernehmenden charisma und seiner unvergleichbaren ruhe. er war zwar meine rechte hand, aber viel wichtiger noch: er war mir ein kostbarer, unermüdlicher und endlos geduldiger lehrmeister.
gent brachte jedes herz zum blühen.
der tod dieser meiner grossen liebe war und bleibt ein unermesslicher verlust...

lesen sie, wie ich zu gent und wir zu natural dogmanship® fanden...

nike

(alias «coole socke»)
ein kater, der meint, hund zu sein.
ich – oder besser gesagt auch alle hunde – verdanken ihn einer lieben kundin, der er zugelaufen war, kurz bevor sie mir ihren hund zur betreuung in den ferien brachte – die ihn aber nicht unbedingt adoptieren wollte! als sie ein paar wochen später anfuhr, um ihren hund wieder bei mir abzuholen, war die überraschung gross, als sie die hundebox aufmachte:
schnurrend-knetend blickte mir eine katze entgegen! absolut ungestresst von der autofahrt erhob er sich genüsslich, spazierstockrute in der höhe schlängelnd, und begrüsste mich kopfvoran mit einem kräftigen stoss in meine hand. es war liebe auf den ersten blick!
also blieb er dann auch, diese coole socke von kater, den ich dann passend dazu "nike" taufte. zum guten glück, denn nike hat sich unterdessen zu «everybody's darling» entwickelt, sei es als spiel- oder als schmusegefährte aller vier- wie auch zweibeiner :o)
der ständige hundewechsel kann ihn nicht aus den socken hauen, im gegenteil sogar: er begrüsst jeden neuen hund schwelgerisch schnurrend und blinzelnd, schläft oft (auch nachts!) im hundezimmer und fordert immer wieder hunde zum spiel auf :o)
mit reichlich naturtalent ausgestattet, erobert er jedes hundeherz im nu: noch nie musste er einen buckel machen, die haare stellen oder geschweige denn gegen einen hund eine tatze erheben.

* achtung: nike fährt liebend gerne auto! wenn ich bei einer hundeübergabe vor lauter schwatzen nicht aufpasse, dann kann es sein, dass er unbemerkt ins fremde auto einsteigt und sich erst nach ein paar kilometer erkennbar macht...
in einem solchen fall: bitte zurückchauffieren, danke!

jolie

sie musste nach gents tod zwei lange jahre warten, bis ich ihr einlass gewähren konnte in mein herz...
... aber jetzt ist sie definitiv angekommen!
ich bin unendlich dankbar, dass sie mir (noch zu gents lebzeiten) über den weg gelaufen – oder müsste ich schreiben: über den bildschirm gehuscht war? sie tauchte nämlich völlig unverhofft auf in unserem leben im jahr 2010 via vermittlungsrundmail an alle instruktoren. ich suchte keinen zweiten hund, denn ich war mehr als über beide ohren verliebt in gent. aber als ich ihr foto sah, war ich von der ähnlichkeit mit ihm verblüfft. obwohl per definitionem ein "problemhund", konnte ich ihrem äusseren nicht widerstehen und liess mir von ihr den ärmel reinziehen...
ehemals «ronja», bis zu gent's tod «jolly» , nun «jolie», deutscher schäfer x berner sennen mischlingshündin (kastriert), rückte sie dann auch 2013 als nachfolgerin von gent nach, obwohl das absolute gegenteil von ihrem vorgänger: als eine sehr extrovertierte persönlichkeit, die zwar perfekt sozialisiert ist, wird sie immer eine äusserst starke hündin bleiben, die sich permanent auf allen ebenen überengagiert.
dennoch bewährt sie sich tagtäglich erneut in ihrer rolle als unermüdlicher vierbeiniger alpha, wodurch auch sie mir eine wertvolle lehrmeisterin ist. wäre sie eine frau, dann würde sie passioniert in roten, hochabsätzigen lackstiefeln herumstolzieren, wohlmöglich noch aus der hüfte eine peitsche schwingend oder einen feurigen flamenco tanzend. (o; der leser kann nun hoffentlich die immer wieder zwischen uns aufflammenden zickenkriege nachvollziehen...? ;o)
anderseits hat madame aber auch eine riesen portion einvernehmenden charmes abbekommen, und genau damit konnte sie nach dem grossen verlust von gent allmählich sogar mein herz erobern. es ist ein wunderbares gefühl, heute diese stolze hündin an meiner seite zu haben und sie (endlich!) in meinem herzen daheim zu wissen!
jolie trägt nun ihrerseits ein kleines erbe von gent weiter: das weiche «g», mit dem sein namen begann – nur ein wenig weicher, so wie auch ihr wesen von tag zu tag sanfter wird und ich in ihrem blick immer öfter denjenigen von gent wiedererkenne.
leider fing jolie mit 9 jahren an zu lahmen... holt auch sie nun die schäfer- und berner sennenhundschwäche ein?
erste diagnosen sprachen von einer hüftarthrose, aber dann stellte sich den tierärzten ein rätsel, das sie nicht auf anhieb lösen konnten: die hüftgelenke waren perfekt, aber es fehlte am rechten femur ein stück knochen...(!?!?!)
eine spondilose zwischen 7. lendenwirbel und kreuzbein hätte evtl. auch der übeltäter sein können, falls diese druck auf die nervenbahnen ausgeübt hätte...
es stand ein CTM bevor, von dem wir uns klärung erhofften.
die ungewissheit war quälend genug, aber was fast unerträglich war, war die plötzliche erkenntnis, dass ich jahrelang die omnipräsenz dieser hündin nicht ausreichend gewürdigt hatte. erst durch ihre erkrankung – hoffentlich nicht zu spät! – konnte ich die bedeutung erkennen, die jolie unterdessen in meinem leben gewonnen hatte...
das CTM entlarvte zweifache spondilose, wovon nur eine die beschwerden verursachte. mittels gabapentin könne man das lahmen gut in den griff bekommen, hiess es. aber die betäubende nebenwirkung dieses medikamentes konnte ich nicht akzeptieren: aus meiner domina wurde ein willenloses wesen auf vier beinen. also machte ich mich auf die suche nach einer alternative...
eine akkupunktur behandlung bei dr. rohdewald in oberwil bei zug hat nicht nur jolie jolie's lahmheit reduziert, sondern auch ihre starke frühlingsallergie gegen pollen in schach gehalten! – ohne sie in einem medikamentösen nebel verschwinden zu lassen. jolie braucht heute nur noch die hälfte der ursprünglichen dosis gabapentin, und das hat nicht mehr die verheerend verzerrende wirkung auf ihre persönlichkeit!
mögen die scharfsinnigkeit und das unermüdliche auftreten dieser hündin unser gemeinsames zusammenleben noch lange bereichern!

bentley

tief in gedanken versunken beim unkraut rupfen im sommer 2015, riss mich plötzlich ein klägliches "miau" zurück in die realität. noch etwas beduselt quittierte ich den ruf mit "niiiike!", aber als ich hochschaute, schlenderte mir ein schwarz-weisses etwas entgegen, ausgemergelt, dreckig, mehr zeckentaxi als katze. obwohl rund um mich herum hunde lagen, liess "es" sich nicht beirren, sondern klatschte sich vor meinen füssen nieder, lauter schnurrend als ein so karges wesen eigentlich dazu fähig wäre, der blick den meinigen fixierend mit einer klarheit und tiefe, als hätten sich zwei seelenhälften endlich wieder gefunden. auch jolie schien angetan, beschützte sie doch auf anhieb das kleine häufchen elend vor den gwundrigen fellnasen, die sich alsbald aus allen richtungen zum schnuppern vordrängelten.
es schien ein wiedersehen mit einem unbekannten! wenn er nicht den schlaf nachholte, der ihm offenbar über längere zeit abhanden gekommen war, folgte mir der kleine kerl überall hin. es konnte nicht nah genug sein für dieses anschmiegsame kleinwesen, am liebsten als lebendiger schal über meinem hals drapiert, wenn ich auf dem sofa lag, oder auf meinen schultern mitreitend.
sein name "entstand" dann ganz spontan: benjamin... ben... bentley!
ich war mir nicht ganz sicher, ob ben auch wirklich bleiben würde, denn kater sind ja bekanntlich streuner...
am dritten abend aber, bentley einmal mehr laut schnurrend mir zu halse liegend, dämmerte es mir auf einmal. tränen überwältigten mich – der freude, des schmerzes, der plötzlich erfüllten sehnsucht:
gent muss zurückgekehrt sein!!!
ich hätte mir nie erträumt, dass sich dies in katzengestalt vollziehen würde, aber ich kann mir die verbundenheit zwischen uns nur so erklären. auch die unvergleichliche sanftheit von ben sowie die erstaunlichen tatsachen, dass nike einen zweiten kater im hause duldet und jolie ihn als ihren schützling auf anhieb akzeptiert hatte, zeugen davon... aber vor allem, dass seit seiner ankunft etwas in meinem leben wieder rund geworden ist.
so lese ich heute nach, dass "ben" in hebräisch "der sohn", während "jamin" die rechte hand / rechts / der süden bedeuten. übersetzt wird der namen mit "sohn der rechten hand, sohn des südens, sohn des glücks".
gent war meine rechte hand, er war mein ganzes glück, war er doch auch mein norden, osten und westen...
aber die wunderbare geschichte geht weiter: kürzlich erzählte mir die freundin, die mich damals tröstete mit der ankündigung, dass gent zurückkehren würde, dass sie in ihrem kommunikationszirkel die absicht gehabt hatte, mit gent wieder einmal kontakt aufzunehmen. die leiterin hätte aber interveniert und erklärt, dass gent bereits wieder "unterwegs" sei, diesmal als streuner, der allerdings wieder ein zuhause gefunden habe.
er habe die gestalt einer katze angenommen...

!!! ich bin unendlich dankbar dafür, dass ich eine so kostbare zeit mit diesen unermesslichen schätzen auf vier pfoten erleben darf !!!

ausbildungsgang

dog training system DTS vorbereitungsjahr
(abbruch nach erster hälfte)
nach dem konzept von jan nijboer / natural dogmanship®
  • entwicklungsphasen, wesenstest und analyse (evelyn streiff, CH)
  • konditionierungsformen (evelyn streif, CH)
  • anatomie, physiologie, 1. hilfe, ernährung (klaus loth, DE)
  • kommunikation (holger krasemann, ND-instructor® DE)
  • domestikation (dirk roos, trummler-station, DE)
  • soziologie (jan nijboer, DE)
  • diagnose von verhaltensproblemen (jan nijboer, DE)
  • rhetorik, didaktik und medien/ tierschutz und recht (klaus loth, DE)
  • rhetorik & hunde-erziehungsprogramm (evelyn streiff, CH)
  • ethogramm & soziogramm (dirk roos, trummler-station, DE)
  • organisation, marketing, praktikum (evelyn streiff, CH)
  • unterschiedliche trainingsformen (evelyn streiff, CH)
aktive teilnahme
  • natural dogmanship® basis-intensivwoche
  • natural dogmanship® basis seminar
  • natural dogmanship® aufbau seminar
  • natural dogmanship® follow up I seminar
  • natural dogmanship® follow up II seminar
  • natural dogmanship® problemhund seminar
  • natural dogmanship® treibball seminar
praktika
  • natural dogmanship® basis seminar
  • natural dogmanship® aufbau seminar
  • natural dogmanship® welpenschule / junghunde seminar
  • natural dogmanship®® treibball / beschäftigungsgruppe seminar
assistenzen
  • natural dogmanship® basis seminar
  • natural dogmanship® aufbau seminar
8-tägige natural dogmanship® intensiv-schulung mit jan nijboer
anschliessende mündl. / prakt. prüfung durch jan nijboer
  • TREIBBALL INSTRUKTORIN mai 2007
  • HEB dezember 2007
  • NATURAL DOGMANSHIP® INSTRUKTORIN juni 2008
  • SKN AUSBILDNERIN 2009
  • tierpflegerin hund FBA 2016
weiterbildungen mit jan nijboer
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «eigenreflektion in hinblick auf kundenthemen»
  • themenabend
    «rassespezifische merkmale»
  • themenabend
    «stress und konfliktvermeidung»
sachkundenachweis für ausbilder
  • 3-tägiges seminar
    befähigung zur erteilung obligatorischer hundehalterkurse
ZERTIFIZIERUNG SKN AUSBILDNERIN
weiterbildungen mit jan nijboer
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «coaching on the job/ problemhunde»
  • themenabend
    «trainingskonzepte und ihre konsequenzen»
  • themenabend
    «hunde mit vergangenheit»
  • themenabend
    «vom welpen zum familienhund»
weiterbildungen u.a. mit jan nijboer
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «trainingskonzepte im vergleich»
  • 2-tägiges seminar
    «jan nijboer meets clarissa reinhardt
    zum thema "stress bei hunden"»
  • 3-tägiges symposium
    experten-meeting: 6 trainer und ihre konzepte
    «mensch-hund-beziehung, jagen, aggression»
  • themenabend
    «hundesprache analysieren, interpretieren, verstehen»
  • themenabend
    «beziehung als prozess –
    individuell vorgehen statt dogmen folgen»
  • themenabend
    «definition und bedeutung von dominanz
    in der mensch-hund-beziehung»
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «wissenschaftliche belege für natural dogmanship®»
  • themenabend
    «spiel bei mensch und hund im vergleich»
weiterbildungen mit jan nijboer
  • 7-tägiges urlaubsseminar in ameland für fortgeschrittene
  • themenabend
    «gemeinsame jagd – ein "must"?»
  • themenabend
    «natural dogmanship® im alltag»
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «spiel bei mensch und hund»
  • 3-tägiges seminar
    «3 tage unterwegs – alltagssituationen meistern mit natural dogmanship®»
weiterbildungen mit jan nijboer
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «unterschiede in den trainingsansätzen bei nd»
  • 7-tägiges urlaubsseminar in ameland für fortgeschrittene
  • themenabend
    «spiel ernst genommen»
  • 3-tägiges seminar
    «spiel ernst genommen»
  • themenabend
    «begrenzung versus freilauf»
  • 3-tägiges seminar
    «leine: fluch oder segen?»
weiterbildungen mit jan nijboer
  • themenabend
    «führen, folgen und erziehung als teil der kommunikation zwischen mensch und hund»
  • 3-tägiges seminar
    «der rote faden durch natural dogmanship®»
  • themenabend
    «mehrhundehaltung – einfach nur mehr?
    hunde, halt oder haltung?»
  • 3-tägiges seminar
    «all in one inkl. mehrhundehaltung»
  • themenabend
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «neurobiologie & neuropädagogik»
weiterbildungen mit jan nijboer
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «motivation, belohnung und positive verstärkung kritisch betrachtet»
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «strafe, verhaltensdurchbrechung, anonyme korrektur – alles klassische konditionierung?»
  • themenabend
    «bindung und beziehung»
  • 3-tägiges seminar
    «auf dem weg zu einer guten beziehung mit einer sicheren bindung»
weiterbildungen mit sabine ernst
  • 2 1/2-tägiges mantrailing seminar im mai
  • 2 1/2-tägiges mantrailing seminar im august
  • 2 1/2-tägiges mantrailing seminar im november
weiterbildungen mit jan nijboer
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «freilauf, begrenzung, leine»
  • 3-tägiges seminar
    «methodische therapie von verhaltens- und beziehungsproblemen der mensch-hund-beziehung»
  • 3-tägiges seminar
    «inter- & intraspezifische kommunikation des hundes»
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «das kulturelle verständnis des hundes in konflikt zu seiner biologie»
weiterbildungen mit sabine ernst
  • 2 1/2-tägiges mantrailing seminar im mai
  • 2 1/2-tägiges mantrailing seminar im august
fachspezifische berufsausbildung FBA
  • tierpflegerin von bis zu 19 tieren
weiterbildungen mit jan nijboer
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «unser kulturelles verständnis des hundes in konflikt mit seiner biologie»
  • 3-tägiges seminar
    «wenn der hund vorne läuft»
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «aktivitäten und ihr pädagogischer / therapeutischer nutzen I»
weiterbildungen mit jan nijboer
  • 3-tägige instruktorenweiterbildung
    «aktivitäten und ihr pädagogischer / therapeutischer nutzen II»
  • themenabend
    «führungsqualitäten vor machtansprüchen»
  • 3-tägiges seminar
    «der sprung vom hundehalter zum hundeleader»

örtlichkeiten und pension

eine liegenschaft mit 6500 m² und 1.20 m hoch eingezäuntem umschwung,
verkehrsfern, mitten in einer paradiesischen oase ausserhalb des dorfes malters (LU),
knapp 15 autominuten von luzern entfernt

• keine zwinger
• 2 badeteiche auf dem gelände
• fluss mit badelagunen
• trainingsplatz

versicherungen

betriebs- haftpflicht- u. rechtsschutzversicherung
für allfällige materielle schäden – im fall eines falles..